Kaputte Instrumente für besten Sound

Veröffentlicht: 23. Januar 2020 in News

Was unterscheidet Musik für Computerspiele von Filmsoundtracks? Mit welchen Alltagsgegenständen kann man zu Hause Sounds und Geräusche für Games produzieren? Wie macht man guten Sound mit kaputten Instrumenten? Und: Muss man für ein Computerspiel, dass 50 bis 100 Stunden dauert, einen genauso langen Soundtrack komponieren? Das und mehr hat sich Chrissy vom Musiktaxi von Philipp Kapusta erklären lassen – er ist Sounddesigner und Komponist für Computerspiel-Soundtracks. Dazu gibts in der Sendung noch Eure Lieblingsmusik aus Games, die Ihr uns auf Instagram geschickt habt. Schaltet rein:

Montag, 27.01.2020, 17 Uhr, Freies Radio Kassel (Livestream)
Philipp-Kapusta-Gamesondtracks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s